kino 14 07 2018

Ausgerechnet im Jubiläumsjahr muss die beliebte Veranstaltung im roten Würfel auf dem Mathildenplatz komplett ausfallen. Aber wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Die Filme waren ausgesucht, das Catering-Team hatte erste Rezepte durchgeblättert und für das Jubiläum war bereits die ein oder andere Überraschung geplant. Doch dann machte Corona den Filmfreunden vom Stammtisch Barmeierplatz einen dicken Strich durch die Rechnung. Ausgerechnet im 10. Jahr des Bestehens muss das Sommernachtskino im roten Würfel auf dem Mathildenplatz in diesem Jahr dem Virus weichen und komplett ausfallen.


Die Entscheidung ist den Kinomachern nicht leicht gefallen. Denn das Sommernachtskino, so schreiben sie in einer Pressemitteilung, habe sich gut entwickelt und in den letzten Jahren immer mehr Menschen in die Engeraner Innenstadt gezogen. Genau das ist nun das Problem, denn größere Veranstaltungen sind wegen der Ansteckungsgefahr bis Ende August in ganz Deutschland generell verboten. Zwei der auch in diesem Jahr wieder geplanten drei Filmabende seien damit ohnehin schon unmöglich geworden. Der dritte Kinoabend war für den 5. September geplant, also nur wenige Tage nach dem bislang geltenden Ende des Veranstaltungsverbots. „Die Planung und die Vorbereitungen für unsere Kinoabende beginnen aber immer schon einige Wochen im Voraus“, bedauert Horst Chudzicki vom Kino-Team. Die Planungsunsicherheit sei deshalb zu groß, das Zeitfenster zu klein.


Das Sommernachtskino des Stammtisches muss also eine Corona-Pause machen. Es ist das erste Mal, dass der ganze Kino-Sommer abgesagt werden muss. Bislang, so schreiben die Kinofreunde, hätten sie mit ihren Filmabenden stets viel Glück gehabt: „Nur ein einziges Mal mussten wir in all den Jahren einen Kinoabend ausfallen lassen, weil es den ganzen Tag über und auch am Abend in Strömen regnete“, erinnert sich Chudzicki. Leichten Nieselregen hätte es zwar öfter mal gegeben, doch davon habe sich das treue Stammpublikum nicht abschrecken lassen.


Die Kinogruppe des Stammtisches Barmeierplatz freut sich schon jetzt darauf, nach der Zwangspause in diesem Jahr ihr Publikum im Sommer 2021 hoffentlich wieder auf dem Mathildenplatz unterhalten zu können. Nicht nur mit guten Filmen, sondern wie immer auch mit den dazu passenden kulinarischen Genüssen und einem vielfältigen Rahmenprogramm. Und auch ein 11. Jubiläum lässt sich ja feiern . . .

 

 

Wollen Sie beim Kino-Team mitmachen?

Etwa ein Duzend kinobegeisterter Engeranerinnen und Engeraner kümmert sich um Planung, Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Sommerkinos im roten Würfel.
Dahinter steckt ein Planungsaufwand, der jeweils bereits im Dezember eines Jahres für das nächste Jahr beginnt und von Mai bis August seinen Höhepunkt erreicht. Viele Hände sind an einem Kinoabend von Nöten. Jede Menge Equipment müssen wir bewegen. Dazu brauchen wir auch Menschen, die einen Anhänger oder ein Auto mit Anhängerkupplung haben. Oder die etwas von Technik verstehen. Oder kochen können. Sind Sie dabei?
Wir freuen uns über weitere Mitstreiter! Sprechen Sie uns einfach am Kinoabend an.

 

Ein Wasserspielplatz in der Maiwiese Dank Freiluftkino

Wir waren die letzten Jahre so erfolgreich, dass wir unser Ziel, welches wir uns bereits vor über zehn Jahren gesetzt haben, im letzten Jahr erreicht haben. Zur Erinnerung: Der Stammtisch Barmeierplatz ist eine Agendagruppe zum Thema Stadtgestaltung. Unser Ziel ist es, dass Bürgerinnen und Bürger von Enger dazu beitragen, dass wir eine lebens- und liebenswerte und attraktive Stadt behalten. Zur Aufwertung der Maiwiese und für die vielen Familien in der Stadt Enger, die keinen eigenen Garten haben, hatte der Stammtisch Barmeierplatz den Bau eines Wasserspielplatzes angeregt. Viele Jahre scheiterte diese Idee an den fehlenden finanziellen Mitteln. Im letzten Jahr konnte der Stammtisch einen Grundstock von 10.000 Euro als Erlös aus acht Jahren Kino mit 23 Kinoabenden für den Bau des Wasserspielplatzes anbieten. Mit Hilfe der Stadt Enger und weiteren Sponsoren wurde der Platz nun gebaut und am 8. Juli 2018 eingeweiht. Jeder einzelne Kinobesucher hat also diesen Wasserspielplatz indirekt mit ermöglicht. Danke!





 

sDSC 0005